Corporate Wording – unnötig oder unerlässlich?

Corporate Wording – die Sprachwelt eines Unternehmens. Jedes Unternehmen, das eine Vision hat, schafft sich eine Corporate Identity (CI), mit der es nach innen und außen auftritt. Die CI drückt die Selbstinterpretation aus und dient der Imagepflege bei der Kundschaft und der Öffentlichkeit allgemein. Sie ist gleichzeitig ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem das Unternehmen sich von seinen Wettbewerbern abheben will. Dies gilt auch für die Tourismusbranche oder eine gelungene Hotel Marketing Strategie.

Was bei einer CI zuerst ins Auge springt und sich im Bewusstsein verankert, sind in der Regel das Logo, die definierten Hausfarben und die Hausschrift. Corporate Identity bedeutet aber weitaus mehr. Neben dem Corporate Design umfasst sie Corporate Behaviour, Corporate Culture, Corporate Philosophy und nicht zuletzt Corporate Language bzw. Corporate Wording.

Womit wir bei unserem Thema wären. Der folgende Beitrag erklärt den Begriff Corporate Wording, beschreibt dessen Vorteile und liefert eine grundlegende Anleitung für die Erstellung eines stimmigen Corporate Wording Konzepts.

Was ist Corporate Wording?

Unter Corporate Wording werden sämtliche Formen der externen und internen Kommunikation zusammengefasst. Und zwar sowohl geschriebene als auch gesprochene Sprache. Vom Slogan über Geschäftsbriefe, Webseiten- und Broschürentexte, der Begrüßung am Telefon und Ansagen auf Anrufbeantwortern bis hin zu internen Gesprächen zwischen Führungskräften und Mitarbeiterinnen. All das gehört zum Corporate Wording.

Der zentrale Punkt ist, dass dem gesamten Sprachklima eines Unternehmens ein Wording Konzept zugrunde liegt. Nur wenn die Kommunikation einheitlich und ganzheitlich gestaltet wird, kann sie als eindeutiges Identitätsmerkmal angesehen werden. Liegt ein solches Konzept vor und wird es konsequent umgesetzt, kann Corporate Wording ein starkes Instrument innerhalb des Corporate Identity Marketing sein.

Welche Vorteile bringt Corporate Wording?

Eine einheitliche Unternehmenssprache ist ebenso wie ein stimmiges Design in der Lage, zentrale Botschaften klar und deutlich zu vermitteln. Sie erzeugt extern einen Wiedererkennungseffekt bei der Zielgruppe und trägt zu deren Verständnis für die Ziele des Unternehmens bei. Zudem lässt sie Möglichkeiten einer emotionalen Beeinflussung zu.

Intern gibt sie Mitarbeitenden ein hohes Maß an Sicherheit und Verlässlichkeit in Bezug auf die Unternehmensstrategie sowie auf Regeln und Richtlinien.

Warum ist Corporate Wording wichtig für ein Unternehmen?

Zwei Gründe für die Wichtigkeit haben wir bereits erwähnt: Alleinstellungsmerkmal und Wiedererkennbarkeit. Corporate Wording kann aber noch mehr. Liegt ein durchdachtes Wording Konzept vor, lassen sich die Philosophie, die Ziele sowie der Markenkern eines Unternehmens auf sprachlicher Ebene überzeugend und nachhaltig verdeutlichen. In enger Verknüpfung mit der Corporate Identity und laufenden Marketing-Maßnahmen ist das Wording ein wesentlicher Bestandteil des Markenauftritts. Es macht die Marke erlebbarer und stützt die Identität.

Voraussetzung ist allerdings, dass sämtliche Bereiche eines Unternehmens in das Wording Konzept einbezogen werden. Konkret gesagt: Jedes Produkt und jede Dienstleistung, jede Kampagne und jede Werbung innerhalb einer Hotel Marketing Strategie müssen aufeinander abgestimmt sein. Darüber hinaus sind alle Mitarbeiter eines Hauses in das Konzept einzubinden und auf den ständigen Gebrauch zu schulen.

Wenn dies gelingt, können Sie sich deutlich von der Konkurrenz abheben und sowohl Glaubwürdigkeit als auch langfristiges Vertrauen bei Ihrer Zielgruppe aufbauen. Mit der richtigen Ansprache Ihrer Kunden erreichen Sie diese auf einer emotionalen Ebene, die in der Tourismusbranche besonders wichtig ist und Teil jeder Hotel Marketing Strategie sein sollte.

Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem Wording Konzept

Um ein Konzept für Ihr Corporate Wording zu entwickeln, sollten Sie zunächst ein Team zusammenstellen, das mit der Aufgabe betraut wird. Informieren Sie alle Mitarbeitenden, welcher Sinn und Zweck dahintersteckt und welche Vorteile eine ganzheitliche Unternehmenssprache mit sich bringt.

Im zweiten Schritt empfiehlt sich eine Aufnahme des Ist-Zustandes, sowohl als Fremd- wie als Selbstbild. Befragen Sie Führungskräfte und Mitarbeitende, aber auch Kunden und Lieferanten nach den Stärken und Schwächen Ihres Betriebs. Auch Leistung und Nutzen sowie die Positionierung am Markt sollten thematisiert werden.

Aus den Antworten und einer Diskussion über die Unterschiede zwischen Selbst- und Fremdbild ergibt sich dann der dritte Schritt: die Definition des Markenkerns und die angestrebten Werte. Was will Ihr Unternehmen vermitteln? Was soll von außen verstanden werden?

Analysieren Sie anschließend Ihre bisherige Markensprache. Ist unser Slogan noch stimmig? Wie war unsere Tonalität in der Vergangenheit und wie soll sie morgen aussehen? Haben wir die Zielgruppe erreicht, die wir erreichen wollten?

Um Ihre eigene Sprachwelt zu entwickeln, können Sie die vier Sprachklimata von Hans-Peter Förster heranziehen. Er gilt als Begründer des Corporate Wording. Förster unterscheidet vier Grundtypen, denen er vier Grundfunktionen des Corporate Wording in Form eines Farbcodes zuteilt. Diese sind:

  • Blau: Rationalisten (oder Perfektionisten) | Information mittels Zahlen, Daten und Fakten
  • Grün: Konservative | Garantie mittels Tradition, Ordnung, Nachweisbarkeit
  • Gelb: Intuitive | Erlebnis mittels Ideen, Begeisterung, Vision
  • Rot: Emotionale | Kontakt mittels Emotionen, Sympathie, Herzlichkeit

Machen Sie nun einen Identity Check und überlegen Sie, mit welchem Wording Sie Ihre zukünftige Hotel Marketing Strategie transportieren wollen. Sie müssen sich selbstverständlich nicht auf einen Grundtypus beschränken, sondern können sich den Sprachmix zusammenstellen, der zu Ihnen passt.

Wünschen Sie Unterstützung von Profis?

Im Alltagsgeschäft ist es oft schwierig, sich auf ein solches Projekt zu konzentrieren, wie es die Entwicklung eines Corporate Wording und Corporate Identity Marketing darstellt. Als Tourismusexperten unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung eines individuellen Konzepts für Ihr Unternehmen. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Termin für eine unverbindliche und kostenfreie Erstberatung. Wir freuen uns auf jede neue Herausforderung!