Das sind unsere 10 Tipps für ein erfolgreiches Hotelmarketing

In Zeiten der Digitalisierung und der zunehmenden Konkurrenz ist ein ausgeklügeltes Hotelmarketing entscheidend. Erfahren Sie, welche Top 10 Marketing-Instrumente Ihnen zu einem erfolgreichen Hotelmarketing verhelfen.

Es gibt kaum eine komplexere Disziplin als das Hotelmarketing. Kein Wunder, denn Hotels haben es nicht nur mit großer Konkurrenz, sondern auch mit unterschiedlichsten dynamischen Zielgruppen zu tun. Das Hotelmarketing umfasst dabei alle Aktivitäten, die darauf abzielen, Wünsche und Bedürfnisse der Gäste mit Hilfe von Austauschprozessen zu erfüllen und zu befriedigen.

Wichtig: Auch der ökonomische Erfolg muss dabei gewährleistet sein. Wer seine Dienstleistungen erfolgreich vermarkten, neue Kunden gewinnen, Gäste begeistern und die Gewinne sprudeln lassen möchte, muss verschiedene Marketing-Instrumente miteinander kombinieren.

Die Erfahrung zeigt, dass gastorientiertes Handeln, das den Gast in den Mittelpunkt stellt, beim Hotelmarketing den größten Erfolg verspricht. Um möglichst viele Gäste zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und über den richtigen Vertriebsweg abzuholen, sollten Sie möglichst viele Marketing-Maßnahmen miteinander kombinieren und deren Synergieeffekte nutzen.

  1. Social Media

Social Media Marketing ist für jedes Hotel eines der wichtigsten Marketing-Tools. Grundlegend geht es darum, dass Sie genau dort Präsenz zeigen, wo ihre Zielgruppe unterwegs ist: auf den großen Social Media-Plattformen Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat.

Ja, sogar die Dating-App Tinder bietet Unternehmen mittlerweile die Möglichkeit, Werbung zu schalten. Abhängig davon, auf welche Zielgruppe Ihr Hotel ausgerichtet ist, sollten Sie Ihre Schwerpunkte auf die Plattformen verteilen. Die Basis für ein funktionierendes Social Media Marketing sind eine professionell gestaltete Profilseite, regelmäßige Posts und gezielt geschaltete Werbeanzeigen.

Warum diese Form des Marketings so wichtig ist? Soziale Netzwerke sind die neuen Massenmedien. Mit dem Unterschied allerdings, dass Sie kein kostenintensives Gießkannenmarketing betreiben, sondern die Zielgruppe für Ihr Hotel gezielt ansprechen können.

  1. Public Relations (PR)

Viele Hotels beschränken das Aufgabenfeld der Public Relations (PR) ausschließlich auf Auskünfte zu Service-Leistungen, das Begrüßen von Gästen, die Angebotskommunikation oder das Beschwerdemanagement. Pressekonferenzen, Kontakte zu Journalisten oder gar eigene Text-Arbeit stehen häufig nicht einmal ansatzweise auf der Agenda.

Die professionelle Zusammenarbeit mit der Presse sowie die Betreuung von Bewertungsportalen sind mindestens ebenso wichtig. Ob nun spannende Hintergrundstorys abseits des Hotelangebots oder die Veranstaltung von Pressereisen. Die Möglichkeiten sind breit gefächert.

  1. Online-Reputationsmanagement

Das Online-Reputationsmanagement (kurz: ORM) befasst sich mit dem Ansehen, das ein Hotel in der Öffentlichkeit sowie bei potenziellen Gästen genießt. Aufgabe des ORM ist es, genau diese Reputation im digitalen Raum zu kontrollieren. Einerseits soll über kreative Aktionen ein positives Image für das Hotel kreiert werden.

Die zweite Aufgabe besteht darin, negativen und potenziell schädlichen Posts z.B. auf Bewertungsportalen wie tripadvisor.de entgegenzuwirken, auf Feedback zu antworten und potenzielle Probleme aus dem Weg zu räumen, bevor sie sich zu einem gefürchteten Shitstorm auswachsen.

  1. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Das beste Angebot und das schönste Hotel nützen Ihnen nichts, wenn niemand auf Ihr Hotel aufmerksam wird. Heute ist der erste Anlaufpunkt eine Internetsuchmaschine – meist Google. Um gefunden zu werden, müssen Ihre Online-Angebote sowohl inhaltlich als auch strukturell so aufgearbeitet werden, dass die Suchmaschinen Ihr Angebot möglichst weit oben „ranken“, wenn ein potenzieller Kunde etwa nach einem „Hotel in Rosenheim“ sucht.

Warum es so wichtig ist, so weit oben zu stehen? Weil die Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf Ihr Angebot klickt, vom ersten Suchmaschinentreffer (ca. 60 Prozent) bis zum zehnten auf nur noch 0,72 Prozent zusammenschrumpft. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist damit der Erfolgsschlüssel.

  1. Content Marketing

„Content ist King!“ Kaum ein Gast gibt sich mehr damit zufrieden, bloße Verkaufsinformationen zu erhalten. Moderne Gäste erwarten mehr. Sie erwarten zusätzliche Informationen, die in Form von kostenlosem und hochwertigem Content einen Mehrwert generieren.

Seien dies nun Blog-Einträge zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten rund um Ihr Hotel, Video-Vlogs oder sonstige Tipps und Tricks. Die Kunst des erfolgreichen Content Marketing besteht darin, hochwertige Inhalte zu kreieren, die gleichzeitig dabei helfen von der eigenen Marke bzw. dem Leistungsangebot zu überzeugen.

  1. E-Mail-Marketing

Das klassische E-Mail-Marketing ist ein elementarer Bestandteil des Direktmarketings. Es ist auch im Bereich der Hotellerie weniger auf den Neukundenfang als auf die Pflege bestehender Kundenkontakte angelegt. Es geht darum, Kunden zu immer wiederkehrenden Stammkunden zu machen.

Und Sie wissen ja: Der Investitionsaufwand, um einen Neukunden zu gewinnen, ist höher, als einen Bestandskunden zu halten. Das E-Mail-Marketing basiert auf informativen Newslettern, die wahlweise auf breit angelegte Aktionen aufmerksam machen oder einzelne Kunden via one-to-one-Kommunikation ganz gezielt ansprechen. Das Beste: E-Mail-Marketing ist vergleichsweise günstig.

  1. Suchmaschinenmarketing (SEA)

Während die Suchmaschinenoptimierung Ihre Angebote in den „organischen“ Trefferlisten der Suchmaschinen nach oben spült, geht das Suchmaschinenmarketing (SEA) den entgegengesetzten Weg. So können Sie in Suchmaschinen wie Google Werbeanzeigen kaufen, die neben bzw. über den organischen Suchergebnissen präsentiert werden.

Wir haben es ja bereits erwähnt, je prominenter Sie zu sehen sind, desto wahrscheinlicher erreichen potenzielle Gäste Ihr Angebot. Suchmaschinenmarketing (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind damit für Hotels ein unverzichtbares Duo.

  1. Mobile Webseite

Die meisten Zugriffe auf Websites erfolgen bereits jetzt über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Leider sind noch immer viele Websites nicht auf die Verwendung mit diesen Geräten hin optimiert. Verzerrte Anzeigen, unübersichtliche Navigationsstrukturen oder eine viel zu kleine Schrift lassen Nutzer eine Seite heute schneller wieder verlassen, als Sie Gaststättenverordnung sagen können. Die Investition in einen Experten, der Ihr Website fit für mobile Endgeräte macht, lohnt sich definitiv.

  1. Influencer Marketing

Influencer sind in aller Munde. Während sich einige mit mehr oder minder sinnbefreiten Inhalten profilieren, sind andere wiederum wertvolle Werbeträger für Unternehmen. Wichtig sind sie deshalb, weil die jüngeren Zielgruppen den Empfehlungen bekannter Influencer mehr Vertrauen schenken als der Werbung, die von Unternehmen kommt. Das gilt auch für Hotels. Interessante Kooperationspartner für Reiseberichte und Co. sind die zahlreichen Reiseblogger. Alles, was Sie tun müssen, ist eine Hand voll Reiseblogger auszuwählen, die am besten zu Ihrem Hotel und Ihren Gästen passt.

  1. Google My Business

Google My Business bietet Hotels und natürlich auch anderen Unternehmen eine Möglichkeit, sich direkt über die bekannte Suchmaschine besser zu präsentieren. Ein solcher Eintrag fungiert wie eine virtuelle Ladentür, die potenziellen Kunden zahlreiche aktuelle Informationen zu Ihrem Hotel anzeigt.

Darunter Kontaktdaten, Bilder, Bewertungen, Check-In und Check-Out-Zeiten und vieles mehr. Die Einrichtung dauert nur wenige Minuten, kostet nichts und bringt eine Menge. Jedenfalls dann, wenn der Eintrag optimal gestaltet wurde.

Gemeinsam erfolgreich – Die richtigen Experten für das Hotel-Marketing

Keine Angst, Sie müssen all diese Marketing-Instrumente nicht selbst in die Tat umsetzen. Ganz gleich, ob Mobile Webseite, Content Marketing oder Influencer Marketing. Für jeden Teilbereich gibt es mittlerweile zahlreiche Experten, die Ihr Handwerk in den Disziplinen des Hotel-Marketings ebenso beherrschen wie Sie Ihres. Suchen Sie sich professionelle Hilfe und Sie werden sehen, wie schnell sich erste Marketing-Erfolge einstellen.

Da die optimale Abstimmung der Kommunikationskanäle und Marketing-Instrumente enorm wichtig ist, sollten Sie sich einen Marketing-Partner suchen, der sich mit den Besonderheiten im Hotel-Marketing auskennt.